ALEXANDRA SCHICK

Selbstständige Logopädin mit Praxis in Wien

 

Mitglied beim Berufsverband logopädieaustria (www.logopaedieaustria.at)

im Vorstand der ÖGLPP (www.meduniwien.ac.at)

  • Lektorin an der FH Gesundheitsberufe Campus Wien, Studiengang Logopädie-Phoniatrie-Audiologie (bis 2013)
     

  • Lektorin an der Akademie für den logopädisch-phoniatrisch-audiologischen Dienst in Ried im Innkreis (bis 2004)
     

  • Lektorin FH Claudiana Bozen, Studiengang für Logopädie 
     

  • Lektorin an der Fachhochschule Wiener Neustadt, Studiengang Logopädie (aktuell)

logopaedieaustria_logo_mit_text_farbe-01
 

WERDEGANG

  • Seit 2013 Schriftführerin im Vorstand der ÖGLPP Österreichische Gesellschaft für Logopädie, Phoniatrie und Pädaudiologie
    http://www.meduniwien.ac.at/phon-log/

  • Organisatorin der ersten beiden österreichischen Logopädie Kongresse in Wien
    2004 und 2007 im AKH-Wien

  • Veröffentlichung: Mitautorin:  „Oropharyngeale Dysphagien“ Thieme Verlag 

  • 1994 Vorsitzende des Verbandes für Logopädie für Wien, Niederösterreich und Burgenland

  • Seit 1995 logopädische Praxis, Lange Gasse 74, 1080 Wien

  • Etablierung der klinisch logopädischen Diagnostik und Therapie bei oropharyngealen Dysphagien, AKH Wien, HNO-Klinik/klinische Abteilung
    Phoniatrie-Logopädie

  • Fachbereichsleitung im AKH Univ. Klinik, fachlich und administrativ, Stationsassistentin Logopädie

  • 1992  - 2005 AKH Univ. Klinik für HNO/Klinische Abteilung Phoniatrie-Logopädie (Leitung: Prof. Dr. F. Frank, Prof. DDr. W. Bigenzahn)

  • 1989 – 1992 univ. Klinik, AKH,  II. HNO/ Stimm- und Sprachambulanz,
    (Leitung: Doz. Dr. H. Höfler)

  • Ausbildung zur Logopädin an der Univ. HNO – Klinik, AKH Wien

  • Matura an einem neusprachlichen Gymnasium in Wien

LEHRAUFTRÄGE

Orofaziale Dysfunktionen und Myofunktionelle Therapie

  • Fachhochschule Wiener Neustadt, Studiengang Logopädie, 2020

  • Fachhochschule Gesundheitsberufe Claudiana Bozen; Studiengang Logopädie, 2018

  • Fachhochschule Campus Wien, Studiengang Logopädie-Phoniatrie-Audiologie, 1992 – 2013

  • Akademie für den Logopädisch-phoniatrischen Dienst Ried im Innkreis, 2000

VORTRÄGE, SEMINARE ...

November 2020

  • Vortrag: "Ciuccio, biberon ed altro – abitudini orali e il loro impatto sulle funzioni orofacciali e sul linguaggio" – "Flascherl, Schnuller und co;   Die Auswirkungen exogener Faktoren auf die orofazialen Funktionen, insbesondere auf die Sprache"  
    Kongress: Ciucci e tettarelle
    AICPAM - Associazone Italiana Consulenti Professionali in Allattamento Materno
    Italienische Vereinigung professioneller Berater für das Stillen (IBCLC)   
     

  • Vortrag:  Flascherl, Schnuller und co;   Die Auswirkungen exogener Faktoren auf die orofazialen Funktionen und auf die Schluckfunktion eines Säuglings
    Kongress: Kaleidoskop des Stillens 
    VSLÖ  - Verband der Still- und Laktationsberaterinnen Österreichs, IBCLC
     

Juni 2020

  • Seminar für LogopädieAustria, Wien:
    Teamwork Kieferorthopädie – Logopädie "WAS-WANN-WARUM"
    Gemeinsam mit DDr. Silvia Silli, Kieferorthopädin

 

September 2019

  • Seminar für LogopädieAustria, Wien:
    Teamwork Kieferorthopädie – Logopädie "WAS-WANN-WARUM"
    Gemeinsam mit DDr. Silvia Silli, Kieferorthopädin

 

  • Seminar für das FbZ, Klagenfurt
    "Der rote Faden durch die MFT und  die Notwendigkeit zur Zusammenarbeit mit der Kieferorthopädie"

 

  • Vortrag für das FbZ in Klagenfurt: "Schnuller, Flascherl und Co"

WEITERE BERUFLICHE AKTIVITÄTEN

  • berufspolitisches Engagement für den Berufsverband „logopädieAustria“

  • Organisation der beiden ersten österreichischen Logopädie Kongresse in Wien 2004 und 2007 im AKH-Wien

  • Schriftführerin im Vorstand der  Österreichische Gesellschaft für Logopädie, Phoniatrie und Pädaudiologie  - ÖGLPP - einer interdisziplinären Fachgesellschaft, deren Mitglieder HNO-Fachärzte, Phoniater, Logopäden und Sprachheilpädagogen sind.   http://www.meduniwien.ac.at/phon-log/

  • Wissenschaftliche Tätigkeit: Mitautorin des Buches  „Oropharyngeale Dysphagien“, erschienen im Thieme Verlag

 
 

FORT- & WEITERBILDUNG

 

Bundesgesetz über die Regelung der gehobenen medizinisch-technischen Dienste

(MTD-Gesetz)


§ 11d.  Fortbildungspflicht

Angehörige der gehobenen medizinisch-technischen Dienste sind verpflichtet, zur  Information über die neuesten Entwicklungen und Erkenntnisse des jeweiligen medizinisch-technischen Dienstes sowie der medizinischen Wissenschaft oder Vertiefung der in der Ausbildung erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten innerhalb von jeweils fünf Jahren Fortbildungen in der Dauer von mindestens 60 Stunden zu besuchen.

Logopädische Weiterbildung

AlexandraundPatienten-0641.jpg

März 2015:        

koArt - Verbale Entwicklungsdysraxie

Ulrike Becker-Redding, Wien

 

April 2014:        

Natürlicher Grammatikerwerb und Dysgrammatismus, Silke Kruse

 

Oktober 2013: 

Diagnostik und Therapie bei phonologischen Entwicklungsstörungen, Petra Küspert

 

März 2013:        

Stolpersteine der kindlichen Entwicklung, Workshop Logopädie Kongress

 

Phoniatrische Weiterbildungen

AlexandramitPatienten-1497.jpg

Juli 2018:                    

Stimmt’s – integrative Stimmtherapie

Eve Marie Haupt, Perugia

 

Oktober 2016:          

Einführungsworkshop in die CVT –

Complete vocal technique,

Monika Ballwein

 

November 2015: Grazer Stimmtage

 

November 2013:  Grazer Stimmtage

 

Dezember 2010:     

Zur Diagnostik, Therapie und Reha-bilitation der Stimme, wissenschaftliche Fortbildung, AKH Wien

 

Myofunktionelle Weiterbildungen (orofaziale Dysfunktionen)

AlexandraundPatienten-0968.jpg

Oktober 2018: 

PÄPKI-Konzept - neurophysiologische Fördermethode für Kinder mit funktionellen Entwicklungsstörungen
 

Workshop: Fehlender Mundschluss in Verbindung zur Körperhaltung,

Dr. W. Bein-Wierzbinski, Wien

 

Oktober 2018:

Bruxismus und Craniomandibuläre Dysfunktionen, Ulla Beushausen, Ulm

 
 

Sonstige Fortbildungen

AlexandraundPatienten-0777.jpg

2018:                             

Generationenvielfalt in der Lehre,

FH Camups Wien

 

2016:                              

open lecture: Mehrsprachigkeit

und gestörte Sprachentwicklung,

FH Wiener Neustadt

 

2014:

Expertinnen zur Qualitätssicherung fachhochschulischer Ausbildung zu gesundheitsberufen aus gesundheitsrechtlicher Sicht,

Gesundheit Österreich, Wien

 

Jurek_Schick_HG_Startseite_NEU_schwarz.p